Weihnachten rächt sich

Weihnachten rächt sich

Am 23. November 2011, Interkulturelle Bühne, Frankfurt: Ein weihnachtliches Szenario ohne Krippenspiel von und mit Juliana Fuhrmann und Jakob Gail

Die Weihnachtstafel ist gedeckt, der Baum geschmückt und die Kerzen an das heimische Stromnetz angeschlossen. Liebevoll werden die letzten Geschenke verpackt und besinnliche Weihnachtsmusik strömt allerorts aus den Lautsprechern und stimmt ein, auf das bevorstehende Fest der Liebe.

Doch der Schein trügt! Denn Weihnachten ist Ausnahmezustand. Chaos und Mordgelüste brechen sich Bahn ins wohlige Warm unserer mit Lametta und Tanngrünn verzierten Wohnzimmer. Und so stimmen wir mit Geschichten, Szenen und Liedern rund um den Weihnachtswahnsinn ein auf Schnee, Lebkuchen und Kerzenschein.

Nächste Veranstaltung ist am 23. November 2011, Interkulturelle Bühne, Frankfurt. Karten dafür können Sie im Internet bestellen. Bei Interesse, dieses abendfüllende Programm, das wir seit 2009 in unserem veränderlichen Repertoire haben, auch für Ihren Veranstaltungsort oder Feierlichkeit zu buchen, sprechen Sie uns bitte an.

Wir freuen uns!

Juliana Fuhrmann und Jakob Gail


Über diesen Beitrag