Sortierung chronologisch, neuste zuerst.

Pressestimmen

Ein verrücktes Paar

Allgemeine Zeitung Mainz, 10.04.2010

[…] Juliana Rachel Fuhrmann und Jan Schuba vom Theater Hautnah spielen “Ein verrücktes Paar” und begeben sich auf eine erfrischend kurzweilige Reise durch den ganz normalen Wahnsinn. […] Reizend auch Juliana Rachel Fuhrmann, die sich flirtend ins Zeug legt, um ein zweites Bett in einem belegten Hotelzimmer zu ergattern und dem erfreuten Gast schließlich doch nur ihre Mutter präsentiert. […]

Weihnachten rächt sich

HNA, 21.12.2009

[…] Jakob Gail und Juliana Fuhrmann zeigten weihnachtliche Szenen, Geschichten und Lieder rund um den Weihnachtswahnsinn im ausverkauften BAC-Theater. Urkomisch, charmant und sprachlich gewandt wurden dem Zuschauer Szenen vor Augen geführt, in denen man sich ein ums andere Mal wiederfinden konnte. […]

Der Teufel und der liebe Gott

Allgemeine Zeitung Mainz, 9.11.2009

[…] Die Schauspielgruppe “hautNAH” unter Leitung von Rolf Bidinger hat sich in der evangelischen Kirche Sankt Johannis einer großen Herausforderung gestellt und diese mit Bravour gemeistert. […] Man kann nur hoffen, dass die Toleranz nicht genauso fabelhaft gespielt ist wie das Stück selbst. […]

Mann, ledig, verzweifelt, sucht …

Allgemeine Zeitung Mainz, 12.01.2009

[…] Das ungleiche Pärchen aus Rolf Bidinger und Juliana Rachel Fuhrmann – sie: laut, lebenslustig, nur versteckt deprimiert, er: ganz offen depressiv, ziemlich träge – reißt das Publikum mit. […]

La Farce de Maitre Pierre Pathelin / Die Hammelkomödie

Südkurier, 3. Januar 2004

“…Nicht zu lachen ist hier ganz unmöglich. Karl Jakob Gail und Juliana Rachel Fuhrmann geben dem Gaunerpärchen einen nicht überholbarem Sympathievorsprung. Soviel charmanter krimineller Energie kann man sich einfach nicht entziehen. Wie Gail diese Einlage gibt, wo er dem Tuchhändler den Todkranken vormacht, ist hemmungsloser Einsatz im Dienst am Publikum. …”