Mann, ledig, verzweifelt, sucht …

Mann, ledig, verzweifelt sucht …Komödie aus dem Mainzer Kontaktanzeigendschungel: Günter geht’s beschissen. Depressionen! Dabei könnte das Leben so schön sein. Der begeisterte Mainz-05-Fan ist erfolgreich in seinem Job, und attraktiv, sagt man wenigstens. Dann passiert’s. Aus heiterem Himmel, er jedenfalls hat nie Gewitterwolken bemerkt, kündigt ihm seine Gattin die eheliche Gemeinschaft. Günter ist down, hart aufgeschlagen im öden Tal der Jammerlappen.

Dieses Elend will sich seine Uraltfreundin Antonia nicht länger mit angucken und wirft dem Beziehungskisten-gebeutelten den Rettungsring zu: seine Kontaktanzeige. “Mann, ledig, verzweifelt, sucht…” Nur widerwillig lässt er sich darauf ein. Die abenteuerliche Expedition durch den Dschungel der einsamen Herzen mit hungrigen Single-Frauen beginnt.Die feinsinnig-verhuschte Britta, die sexgierige Sylvia, die scheue Intellektuelle Carmen, die kesse Anna und andere Damen kreuzen seinen Weg, begleiten ihn eine kurze Strecke, bis…

Eine pfiffige Mischung aus turbulenter Komödie und pikanter Gesellschaftssatire, die lustig-lustvoll Balz-Tragödien auf dem Single-Markt der Eitelkeiten karikiert.

Die Darsteller agieren mit überschäumender Spielfreude: Rolf Bidinger gibt den gebeutelten Günter, Juliana Rachel Fuhrmann die gewiefte Antonia, Rosemarie Schoeneseiffen mimt alle anderen Frauenzimmer, flockenlocker in Szene gesetzt von der Schauspielerin, Regisseurin und Dozentin an der Schauspielschule Mainz, Anette Krämer.

Mit happy end? Hier wird abjeblend!!!

(entnommen dem unterhaus Pro:Gramm Heft 1/2009)

Premiere war am 8.1.2009 20:30 Uhr in der Schauspielschule, Mainz-Bretzenheim


Über diesen Beitrag